Veranstaltungen

RVG in Miet- und WEG-Sachen

Rechtsanwälte, Gebührenrecht, Mitarbeiter, Junge Anwälte, Kanzleiorga. u. Management, Miet- u. Wohnungseigentumsrecht, Kanzleiorganisation u. Management, Kosten- u. Gebührenrecht , Rechtsanwaltskanzleien u. Notariat | Seminar-Nr.:12004

Mittwoch, 27. September 2017, 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 27. September 2017, 13:00 - 19:00

Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO für Mietrecht und Gebührenrecht (5 h)

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Fachanwältinnen und Fachanwälte für Miet- und WEG-Recht, Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsfachwirtinnen / Rechtsfachwirte, Bürovorsteherinnen / Bürovorsteher im RA-Fach. Vorkenntnisse im Bereich des RVG sollten vorhanden sein.

In dem Seminar werden die besonderen anwaltsvergütungsrechtlichen Problematiken in Miet- und WEG-Sachen betrachtet. Anhand zahlreicher praxisrelevanter Fälle wird die Vergütung für alle Tätigkeitsbereiche, wie z.B. Beratung, außergerichtliche Vertretung, das gerichtliche Verfahren und die Zwangsvollstreckung dargestellt. Auch Probleme der Kostenerstattung, dem Umgang mit dem Rechtsschutzversicherer und in dem PKH-Mandat werden erörtert. Aktuelle
Rechtsprechung zum anwaltlichen Vergütungsrecht und Tipps zur Optimierung des Vergütungsaufkommens fließen in das Seminar ein.

Themenschwerpunkte sind u. a.:

  • Gegenstandswerte
    - z.B. Entwurf eines Mietvertrages oder eines Aufhebungsvertrags
    - Mehrvergleich mit Zahlung einer "Umzugsentschädigung"
  • Beratung
    - Einigungsgebühr auch im Beratungsmandat
    - Wahlanwaltsgebühren trotz Beratungshilfe, in welchen Fällen?
  • Eine oder mehrere gebührenrechtliche Angelegenheiten
  • Erhöhung der Geschäfts- oder Verfahrensgebühr nach Nr. 1008 VV RVG bei Vertretung einer WEG?
  • Außergerichtliche Vertretung
    - In welchen Fällen kann die Terminsgebühr entstehen?
    - Anrechnung der Geschäftsgebühr
  • Gerichtliche Verfahren
    - Verfahrensgebühr, Differenz-Verfahrensgebühr, Terminsgebühr
    - Mehrvergleich: Gegenstandswert, mit PKH
    - Urkundenverfahren: Was bringt es gebührenrechtlich?
  • Antrag auf Gewährung einer Räumungsfrist
  • Zwangsvollstreckung
    - Mehrere Einigungsgebühren, wenn mehrere Ratenzahlungsvereinbarungen getroffen werden? 

Referent:
Horst-Reiner Enders, gepr. Bürovorsteher im Rechtsanwaltsfach, Neuwied.
Autor des Buches "RVG für Anfänger“, Mitautor des RVG Kommentars Hartung/Schons/Enders und der monatlich erscheinenden RVG-Tipps in der Fachzeitschrift für Kostenrecht und Zwangsvollstreckung "Das juristische Büro" und Mitautor des Kommentars zum RVG Hartung/Schons/Enders.

Preis pro Teilnehmer: 185 € 220,15 inkl. MwSt.

Sie waren schon mal bei uns?

Dann können Sie sich hier mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem Passwort anmelden oder Sie können sich hier registrieren, damit wir bei Ihren künftigen Anmeldungen, ihre Daten schon parat haben.



Ort 
Rechtsanwaltskammer Frankfurt
Bockenheimer Anlage 36
Frankfurt am Main
60322
Deutschland

 

Kontakt

t. 069 77 06 24 - 0
f. 069 77 06 24 - 22

Geschäftsführung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitarbeiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner

Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft