Veranstaltungen

Einkommensausfälle bei Verletzung und Tötung

Rechtsanwälte, Medizinrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht | Seminar-Nr.:12177

Samstag, 8. September 2018, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag, 8. September 2018, 10:00 - 16:00

Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO für Verkehrs-,  Versicherungs- und Medizinrecht  (5 h) 

 Einkommensausfälle bei Verletzung und Tötung:

Ein nur kurzfristiger Erwerbsausfall aufgrund einer unfallbedingten Verletzung ist zumeist von der Entgeltfortzahlung abgedeckt.

Entstehen aber längerfristige Schäden, werden eigene Erwerbsausfallansprüche des Mandanten virulent. Dies gilt erst Recht bei der dauerhaften Schädigung

von Kindern und Jugendlichen, wenn noch vor dem geplanten Berufseintritt eine Verletzung den Beruf verzögert oder gar vereitelt. Der "worst case"

eines Todesfall wirft die Frage nach der Berechnung der Unterhaltsausfallansprüche von Hinterbliebenen auf. 

Die chterrechtlich entwickelte - Kasuistik der Berechnung wird in der Veranstaltung an diversen konkreten Rechenbeispielen erläutert.

Das Seminar stellt sämtliche Ansprüche wegen Erwerbsbeeinträchtigung bei Verletzung oder Tötung im Überblick dar, behandelt auch die Überlagerung

durch sozialversicherungsrechtlliche Ansprüche und weist auf Besonderheiten der Regulierung hin.

Gliederung:

- Fallgruppen

- Erwerbsschaden bei Verletzung: allgemeine Grundsätze, richtige

Antragstellung

- Fallgruppen des Erwerbsschadens (Arbeitnehmer, Selbständige)

- Besonderheiten (Eigenleistungen beim Hausbau, Schädigung von Kindern

und Jugendlichen)

- Tötung des Erwerbstätigen: Anspruchsberechtigung und Umfang

- Berechnungsvarianten: Alleinverdienerehe, Doppelverdienerehe

- Drittleistung und Regress im Falle der Verletzung und Tötung

- Abfindung und Haftungsfallen."

Referent:
Dr. Jan Luckey, LL.M., LL.M.,  Richter am Oberlandesgericht Köln, Autor des Werkes "Schmerzensgeld und Personenschaden"



Preis pro Teilnehmer: 195 € 232,05 inkl. MwSt.

Sie waren schon mal bei uns?

Dann können Sie sich hier mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem Passwort anmelden oder Sie können sich hier registrieren, damit wir bei Ihren künftigen Anmeldungen, ihre Daten schon parat haben.



Ort 
Rechtsanwaltskammer Frankfurt
Bockenheimer Anlage 36
Frankfurt am Main
60322
Deutschland

 

Kontakt

t. 069 77 06 24 - 0
f. 069 77 06 24 - 22

Geschäftsführung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitarbeiter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Britta Neubecker

Partner

Stiftung der Hessischen Rechtsanwaltschaft